SLC beim Lichtenauer Wasserlauf 2009

Am 5.9.2009 zeigt der sich der SLC wieder einmal von seiner sportlichen Seite.
Treffpunkt ist wie im Vorjahr die Lutherbrücke, der Startschuss ist Punkt 10 Uhr.
Verlässliche Quellen liessen breits verläuten, dass neben den pasionierten Lairdrunner McBenjamin und McHomestop auch McNiceman,McMighty, McBrix und zu unserer besonderen Freude auch McCobbler an den Start gehen werden.
Wir dürfen also gespannt sein.

P.S.Weitere Nachmeldungen sind noch möglich! Die fleissigen Sportler erwartet im Ziel ein kühles Blondes!

… und so kam es dann auch.

Da am Vorabend der 40 te Geburtstag des J.F. McPaper ausgiebig zelebriert wurde, fiel es den Herren nach wenigen Stunden Schlaf sichtlich schwer, die müden Knochen und Häupter in Richtung Stadtmitte zu bewegen.
Nichtsdestotrotz setzte sich die Karavane bereits um 7:30 Uhr (und das an einem Sonntag!!!) in Bewegung.
An der Lutherbrücke -unweit des Schloß Bellevue- war auch in diesem Jahr der Start und Zielpunkt.
Hier meldeten sich die Nachzügler an. Mit Freude wurde von McNiceman der Aufbau des Bierstandes zur Kentniss genommen und Keinen wird es wundern: Er war auch gleich der erste Kunde des Tages.
Emmus genoss sein erstes Getränk in Begleitung einer Kippe, McHomestop und McCobbler nutzten die frühe Stunde für ein Nickerchen auf der Bierzeltgarnitur.
Gegen 9 erschien dann McBrick´z, feierlich geschmückt mit Kilt und Justin Timberlake-Gedenkstrohhut. Wenige Minuten später gesellte sich dann auch McBenjamin dazu, sodass die Runde der Sportfreunde komplett war.
Die Strategiebesprechung ergab nahezu einstimmig, dass aufgrund der gestrigen Betrinkung keine Höchstleistungen erbracht werden können und man entschied sich für die Spaßlaufvariante ohne Stress.
Einzig McBenjamin hielt die Fahne hoch und lief die Strecke in gewohnt flottem Tempo durch. Die dadurch gewonnene Zeit nutzte er löblich, um den zurückgebliebenen Kameraden am Ziel ein Bier entgegenzustrecken.
Der Rest von uns joggte fröhlich vor sich hin. Da McNiceman unbemerkt ein Loch in seiner Kilttasche hatte, gestaltet sich der erste Kilometer im Rhythmus ein Schritt vor und zwei zurück. Das Maleur wurde baldigst bemerkt und alle verloren Utensilien fanden Ihren Weg zurück zum guten Emmus.
McCobbler kämpfte wie gewohnt gegen die drückende Last seiner gewaltigen Raucherlunge, es gelang ihm jedoch auch diesmal, das Ziel lebend zu durchqueren.
Nach nicht weniger als 40 Minuten ging der Lauf für uns zu Ende.

Hiernach gings im gewohnter Manier zurück zum Bierstand, wo man in gemütlicher Runde das Rennen Revue passieren ließ.

Als letztes kleines Highlight ließ es sich der eigens angereiste Tabaluga nicht nehmen, die Herren des SLC mit seiner Anwesenheit zu erfreuen und hier kam dann auch erstaunliches zu Tage. Tabaluga war ganz erpicht, dem smarten McBrick´z unter den Schottenrock zu gehen und einen Blick auf seine verborgenen Geheimnisse zu erhaschen. Dies erlaubt nur zwei Schlussfolgerungen:

1. Tabaluga ist schwul, oder
2. Tabaluga ist ein Mädchen.

Klingt komisch, ist aber so.

In diesem Sinne, Sport frei und bis zum nächsten Event!

McHomestop / McBenjemin

Beitrag erstellt 35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben